31. August 2022

KAI 2022: Was Sie zum Arbeitsrecht jetzt wissen müssen

Bewerbungen, Stellenanzeigen, das neue Nachweisgesetz, die Tariftreuepflicht oder die verhaltensbedingte Kündigung – für Betreiber und Beschäftigte der außerklinischen Intensivpflege lauern in diesen Bereichen zahlreiche rechtliche Fallstricke. Rechtsanwalt Dr. Uwe P. Schlegel hilft auf dem KAI Kongress 2022 mit einem Rechtsupdate – basierend auf aktuellen Urteilen.

Am 27. und 28. September 2022 ist es wieder soweit – der Kongress für außerklinische Intensivpflege und Beatmung öffnet zum bereits 11. Mal seine Türen. Vieles ist dabei in diesem Jahr neu, zum Beispiel der Standort. Im hochmodernen Congress Center der Messe Essen, das direkt am malerischen Grugapark liegt, erwarten die Teilnehmenden wieder Vorträge, Workshops und ein buntes Rahmenprogramm zu den wichtigsten Praxisthemen und Neuerungen.

Einer dieser Referenten ist Rechtsanwalt Dr. Uwe P. Schlegel von der ETL Rechtsanwälte GmbH. In einem Überblick von A bis Z plant er auf dem Kongress einen Überblick über die wichtigsten arbeitsrechtlichen Entscheidungen, die auch Auswirkungen auf die außerklinische Intensivpflege haben. Dabei geht es um Fragen wie: Was passiert, wenn ein Arbeitnehmer die Arbeitsleistung in der Annahme verweigert, er handele rechtmäßig? Was folgt mit dem Tariftreuegesetz für die Beschäftigten? Welche Auswirkungen hat das neue Nachweisgesetz ab dem 1. August? Wie geht man mit rechtsmissbräuchlichen Bewerbungen um?

Mehr zu den weiteren Vorträgen und Workshops für die außerklinischen Intensivpflege erfahren Sie auf unserer Kongresswebseite unter: kai-intensiv.de/kongress/


Bild: Adobe Stock/U. J. Alexander

 

Diesen Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Das könnte Sie auch interessieren

Themen Specials

Nach oben