Programm 18. Mai 2022

Uhrzeit Vortrag
09:15 – 09:30 Uhr Eröffnung

Lukas Sander und Tim Walter, Vincentz Network

09:30 – 10:30 Uhr Marktüberblick außerklinische Intensivpflege

Ein Nebeneffekt der Pandemie ist die größere Transparenz bei den Kapazitäten von Beatmungsplätzen in Kliniken. Was passiert aber in der außerklinischen Intensivpflege in Deutschland? Welche Auswirkungen auf das Angebot haben die jüngsten gesetzlichen Initiativen. Gemeinsam mit den Teilnehmern wollen wir das tatsächliche Leistungsgeschehen in der außerklinischen Intensivpflege durchleuchten.

Hermann Josef Thiel, CURACON

10:30 – 11:00 Uhr Kaffeepause
11:00 – 12:15 Uhr Optimierung des Nettolohnes – das kommt bei Arbeitnehmern gut an!

Auch das gehört zu einem attraktiven Arbeitgeber: er macht sich Gedanken zur Nettolohn-Optimierung seiner Arbeitnehmer. Dabei sind die steuerlichen Spielregeln zu beachten, um spätere Nachzahlungen bei Betriebsprüfungen zu vermeiden. Vorgestellt werden ausgewählte Gestaltungen und abgerundet wird die Thematik durch eine umfassende Checkliste.

Rainer Berg, Berg Steuerberatungsgesellschaft

12:15 – 13:15 Uhr Mittagspause
13:15 – 14:15 Uhr Die Einführung der Tariflohnbindung in der Pflege: Tarifverträge richtig anwenden

Haben bislang nicht tarifgebundene Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste sich bis 31.03.2022 auf einen Tarifvertrag oder eine kirchliche Arbeitsrechtsregelung festlegen müssen, welche(r) für sie künftig maßgeblich sein soll, so steht nun die verpflichtende Übernahme der gesamten Vergütungssystematik des Tarifwerks an. Eine unrichtige oder unvollständige Anwendung des Tarifvertrages kann dabei teuer werden. Um teure Fehler zu vermeiden, ist daher eine eingehende Auseinandersetzung mit der Vergütungssystematik des Tarifvertrages zwingend erforderlich. Der Vortrag zeigt am Beispiel des TVöD auf, wie Tarifverträge bei Beschäftigten in der Pflege richtig angewendet werden.

Stephan Binsch, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht; VOELKER & Partner Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater mbB

14:15 – 15:15 Uhr Workshop 1: Vergütungsverhandlungen im Lichte der Einführung der Tariflohnbindung

Den Vergütungsverhandlungen mit den Kassen kommt im Zuge der Einführung der Tariflohnbindung besondere Relevanz zu, da die Refinanzierung der Personalmehraufwendungen von zentraler Bedeutung ist. Diese Verhandlungen müssen gut vorbereitet und zielsicher geführt werden, um am Ende auskömmliche Stundensätze zu erhalten. Die beiden Referenten berichten über ihre Erfahrungen, die sie in zahlreichen Vergütungsverhandlungen für Pflegedienste in den vergangenen Monaten gewonnen haben, und erläutern, worauf im Interesse einer erfolgreichen Verhandlung zwingend zu achten ist.

Stephan Binsch, Rechtsanwalt; Franziska Dunker, Rechtsanwältin;
VOELKER & Partner Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater mbB

14:15 – 15:15 Uhr Workshop 2: Gute Mitarbeiter finden, gute Mitarbeiter binden

Es gibt ausreichend Arbeitskräfte, nur eben nicht für alle! Wie werde ich zum gesuchten Arbeitgeber, auch wenn ich nicht die regional höchsten Arbeitsentgelte zahle? Tipps und Tricks für die Suche nach Mitarbeitern im Arbeitskräftemangel-Dschungel.

Dr. Uwe Schlegel, ETL Rechtsanwälte

15:15 – 15:45 Uhr Kaffeepause
15:45 – 16:45 Uhr Workshop 3: Die Führungskraft – was keine Teamleitung schafft.

Warum Führung unerlässlich ist und wie Teams ohne (hierarchische) Leitung damit erfolgreich umgehen. Ein kurzer Einblick in die Transformation des Intensivbereichs im Born Gesundheitsnetzwerk.

Yves Michaelis, Geschäftsleitung Born Gesundheitsnetzwerk & Jennifer Garrido, „Außenministerin“ & Fort- und Weiterbildung

15:45 – 16:45 Uhr Workshop 4: New Learning – Wo steht die Pflege in der digitalen Lehre?

Die Referentin gibt einen Überblick über die Online-Lernwelt in der Pflege und ordnet den Begriff auch im Kontext der Bundesrahmenempfehlung nach §132 a Absatz 1 SGBV ein. Die spannende Frage: Wie geht es nach der Corona Pandemie mit den Online Bildungsangeboten weiter und welche Hausaufgaben gilt es im Zusammenhang mit digitalisierten Lernangeboten noch zu erledigen?

Kira Nordmann, Geschäftsführung immerDa Intensivpflege

Anmeldung

Jetzt anmelden

Die KAI  Management Konferenz ist einzeln und in Kombination mit dem KAI Rechtstag buchbar.

KAI Management Konferenz: 449€ zzgl MwSt.
Kombiticket mit KAI Rechtstag: 699€ zzgl MwSt.
Abendveranstaltung am 17.05.: 80€ zzgl. MwSt.

Veranstaltungshotel

Hotel Meliá Düsseldorf

Inselstraße 2, 40479 Düsseldorf

Hotelwebseite
Anfahrt

Zimmerkontingent: Wir haben für Sie bis zum 02.05. ein Zimmkontingent eingerichtet.
Die Zimmer sind in der Anzahl begrenzt und werden von Ihnen direkt bei dem Hotel
unter dem Stichwort „KAI Konferenzen 2022“ gebucht.

Ansprechpartnerin


Annelie Zawadzki

Senior Event Managerin
annelie.zawadzki@vincentz.net
0511 9910-182