23. November 2022

ResMed schließt Übernahme von MediFox Dan ab

Die Übernahme des Softwarehauses Medifox Dan durch ResMed, einen Anbieter von Medizintechnik aus den USA, ist abgeschlossen. Die geplante Übernahme wurde erstmals im Juni 2022 bekannt, nun vermeldete ResMed am 22. November den Vollzug.

Rund 958,6 Millionen Euro (997,5 Millionen US-Dollar) will ResMed laut Pressemitteilung für die Übernahme des hildesheimer Unternehmens gezahlt haben. ResMed beabsichtige, die rund 700 Mitarbeitenden, die Standorte und die Geschäftzprozesse von MediFox Dan beizubehalten.

„Wir freuen uns, diese wichtige SaaS-Erweiterung abgeschlossen zu haben und MEDIFOX DAN offiziell in unserem ResMed SaaS-Team und der globalen ResMed-Familie willkommen zu heißen“, so ResMed CEO Mick Farrell („SaaS“ = Software as a Service).

„Ab heute setzen wir unsere Erfolgsgeschichte als Teil von ResMed fort“, so die MediFox Dan Co-Geschäftsführer Dr. Thorsten Schliebe und Christian Städtler. „Mit ResMed haben wir einen idealen Partner gefunden – einen weltweit führenden Anbieter von digitalen Gesundheitsservices und cloudbasierten SaaS-Lösungen mit Schwerpunkt auf Innovation, Datenschutz und Datensicherheit –, mit dem wir weiter wachsen, uns weiterentwickeln sowie unseren Kundinnen und Kunden sichere, hochmoderne Softwarelösungen und Dienstleistungen anbieten können, damit sie die Herausforderungen ihres Pflegealltags bestmöglich meistern können.“


Logos: ResMed Deutschland GmbH / MediFox-Dan GmbH

 

Diesen Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Das könnte Sie auch interessieren

Themen Specials

Nach oben