11. Januar 2023

ZNS – Hannelore Kohl Stiftung hat neue Geschäftsführung

Zum 1. Januar 2023 ist Dr. Susanne Schaefer (rechts im Bild) in die Geschäftsführung der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung und ZNS Akademie gewechselt. Sie folgt damit auf Helga Lüngen (links im Bild), die nach 20 Jahren zum 31. Dezember 2022 in den Ruhestand gegangen ist.

„Ich freue mich sehr darauf, die verantwortungsvolle Aufgabe der Leitung der ZNS Stiftung und Akademie übernehmen zu dürfen und danke dem Vorstand der Stiftung für das in mich gesetzte Vertrauen“, so Dr. Schaefer. „Gemeinsam mit den Bonner Kolleginnen und Kollegen und den vielen ehrenamtlich Engagierten werde ich mich mit Kopf, Herz und Hand dafür einsetzen, Menschen mit erworbener Hirnschädigung und ihre Angehörigen zu unterstützen und ihnen eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen.“

„Mit der Geschäftsführung von Helga Lüngen ist für ZNS neben vielen anderen Initiativen vor allem die Etablierung von Seminarangeboten für schädelhirnverletzte Menschen und pflegende Angehörige verbunden. Diese sind neben dem Beratungsangebot der Stiftung heute fester Bestandteil der Nachsorge in Deutschland“, betont Professor Dr. Joachim Breuer, Vorstandsvorsitzender der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung. „Wir freuen uns deshalb sehr, dass Helga Lüngen der Stiftung mit der Berufung in das Kuratorium in Zukunft ehrenamtlich verbunden bleibt.“


Bild: © ZNS – Hannelore Kohl Stiftung

Diesen Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Das könnte Sie auch interessieren

Themen Specials

Nach oben